Bericht zur Jahreshauptversammlung der JV Karlsruhe

Am Samstag den 25.03.2017 fand im Restaurant Kühler Krug in Karlsruhe ab 19 Uhr die Jahreshauptversammlung der Jägervereinigung statt. Kreisjägermeister Thomas Maier konnte insgesamt 121 Mitglieder und Gäste begrüßen.  

 

Nach den Grußworten von Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann und den Verantwortlichen von Forst BW und der unteren Jagdbehörde wurde die Tagesordnung zügig absolviert.  

 

KJM Thomas Maier ging in seinem Jahresbericht insbesondere auf die Thematik Schießstand am Adenauerring, die Waffenkontrollen in Stadt- und Landkreis und die Aktion Fellwechsel des DJV in Kooperation mit dem LJV BW ein. Zudem informierte er über ein zweites Schwarzwild-Übungsgatter dass in Raum Rastatt/Baden-Baden entstehen soll.  

 

Der KJM sprach dem stellv. KJM Martin Remmele seinen Dank für die Übernahme des Amtes als Bezirksobmann für die Biotopbeauftragten im Regierungsbezirk Karlsruhe und für seine Mitarbeit bei der Erarbeitung der neuen Jägerprüfungsordnung aus.  

 

Nach den Berichten der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet.  

Als Besonderheit gab es diesmal einen Fachvortrag bzw. Erfahrungsbericht durch Herrn Andreas Elliger von der Wildforschungsstelle in Aulendorf zum Thema „Schwarzwildtelemetrie“. Insgesamt ein sehr interessanter und aufschlussreicher Vortrag.  

 

Zum Abschluß wurden die Ehrungen für 40, 50 und 60-jährige Mitgliedschaften durch den KJM übergeben. Der ehemalige KJM Thomas Hauck wurde zudem vom Landesjägermeister Dr. Friedmann für seine 13-jährige Amtszeit mit der Verdienstnadel Sonderstufe in Gold des LJV geehrt.   Die Versammlung endet mit den Klängen der Jagdhornbläsergruppe Karlsruhe gegen 21:45 Uhr.    

Erstellt am 12.04.2017
Zurück zur Übersicht