Informationsveranstaltung in der Spechaahalle in Stutensee-Spöck

Am Fr. den 15.09.2017 gestalteten die Jägervereinigungen Karlsruhe und Bruchsal eine gemeinsame Informationsveranstaltung ab 18:30 Uhr in der Spechaahalle in Stutensee-Spöck. Die Bewirtung wurde von der Jugendfeuerwehr Spöck durchgeführt, die sich auch um die technische Ausstattung und die Bestuhlung kümmerte. Werner Ritter als KJM von Bruchsal eröffnete den Info-Abend und begrüßte die ca. 170 anwesenden Mitglieder, Gäste und insbesondere den LJM Dr. Jörg Friedmann.  

 

Die Untere Jagdbehörde in Person von Dr. Joachim Thierer, Alexander Barth und Daniel Reinhard gestaltete den ersten Tagesordnungspunkt. Dabei ging es in erster Linie um die gesetzlichen Vorgaben des JWMG, die Problematik zu Kirrung und Fütterung an aktuellen Beispielen und um die immer weiter vordringende Afrikanische Schweinepest. Die entsprechende Präsentation finden Sie in der Anlage.

  

Als zweiten Tagesordnungspunkt referierte 1.PHK Uwe Ludwig von der Polizei Baden-Württemberg über Waffenkontrollen. In seinem engagiert vorgetragenen Referat ging er dabei insbesondere auf die Pflichten und Rechte des legalen Waffenbesitzers im Rahmen von Kontrollen ein.

   

Anschließend brachte Dr. Thomas Eichkorn den Anwesenden  sehr anschaulich die Organisation einer professionellen Drückjagd mit Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung näher.

 

Abschließend informierte Herr Frederic Daniels als Geschäftsführer der Fellwechsel GmbH über die praktische Handhabung für den einzelnen Jäger bzgl. der „Zulieferung“ zur Abbalgstation in Rastatt, die demnächst ihren Betrieb voll umfänglich aufnehmen wird. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage fellwechsel.org.  

 

KJM Thomas Maier aus Karlsruhe beendete die Sitzung um 21:30 Uhr und bedankte sich bei allen Anwesenden sowie bei den Referenten für die sehr kurzweiligen und informativen Vorträge.

Zurück zur Übersicht