Lernort Natur in der Jägervereinigung Karlsruhe

Seit 1991 gibt es "Lernort Natur" - eine Initiative des Deutschen Jagdschutz-Verbandes (DJV).

Ziel dieser Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen im Rahmen der außerschulischen Umweltbildung die Zusammenhänge in der Natur näher zu bringen und damit zu mehr Naturverständnis zu führen. Die Schönheit der Natur sollen sie mit allen Sinnen erfahren.

Die Jäger wollen so das Engagement für den Natur- und Artenschutz fördern. Denn Kinder und Jugendliche werden später nur das schützen, was sie kennen und lieben gelernt haben. Rund 14.000 Maßnahmen werden durchschnittlich pro Jahr im gesamten Bundesgebiet in diesem Bereich durchgeführt. Das entspricht 127.000 Arbeits- oder Schulstunden im Jahr.

Ziel ist es neben der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Natur und ihr Wirkungsgefüge, auch das Verständnis zu wecken für die Notwendigkeit der Tätigkeit des Jägers in der Natur.

Dazu gibt es in jeder Jägervereinigung bzw. in jedem Kreisverein einen ehrenamtlichen Jugendbeauftragten des LJV Baden-Württemberg. Seine Arbeit ist die Organisation von Lernort Natur-Veranstaltungen, sowie Fortbildungsmaßnahmen für interessierte Jäger innerhalb des eigenen Vereins.

Lernort-Natur-Veranstaltungen können folgendermaßen aussehen:
-  thematische Reviergänge vor Ort mit dem Jäger z. B. am Wandertag oder bei sonstigen Gelegenheiten (Tiere im Winter, der Hund als Helfer des Menschen usw.)
-  Gestaltung einer Schulstunde im Biologie oder Heimat- und Sachkundeunterricht
-  Unterstützung bei Schulprojekten
-  Präsentation unseres Infomobils


Zum Thema Wald, Wild und Jagd bietet der Deutsche Jagdschutz-Verband außerdem vielfältige Unterrichts- und Infomaterialien an. 

Diese und viele weitere Informationen finden Sie unter:
www.lernort-natur.de


"Mitstreiter" sind jederzeit herzlich willkommen!

Ansprechpartner bei der Jägervereinigung Karlsruhe:

      

DJV - Naturpädagogen  
Kurt und Franziska Veit
Bürgerstraße 5

7515 Bretten 

Erstellt am 11.03.2014
Zurück zur Übersicht